Geschäftsbedingungen 

Liebe Teilnehmer, 

es ist unabdingbar, Geschäftsbedingungen zu definieren, die Ihnen und uns in aufkommenden Fragen Klarheit und Sicherheit geben sollen: Jeder Teilnehmer nimmt eigenverantwortlich an dem Fastenseminar teil. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, kontaktieren Sie bitte vor Buchung der Fastenwoche einen fastenerfahrenen Arzt. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB 

§ 1 Buchung, Vertrag 

Buchungen können per Brief oder per E-Mail erfolgen. Mit Ihrer Buchung erkennen Sie die Bedingungen dieser AGB an. Ein Vertrag kommt durch unsere Buchungsbestätigung per Mail zustande.

§ 2 Leistung
Mit der Buchung nehmen Sie verbindlich an dem Fastenseminar teil. Änderungen des Tagesprogramms begründen keine Ersatzforderungen. 

§ 3 Bezahlung
Bei Erhalt der Rechnung ist eine Anzahlung auf die Seminargebühr in Höhe von 50 % zu leisten. Die vollständige Bezahlung des Fastenseminars erfolgt bei Beginn des Seminars in bar oder per Überweisung auf unser Bankkonto. Sollte bei Beginn des Fastenseminars dieses nicht oder nicht komplett bezahlt worden sein, so besteht kein Anspruch auf Leistung. Auf Leistungen innerhalb des Fastenseminars, die von Ihnen nicht in Anspruch genommen werden, besteht kein Anspruch auf anteilige Rückerstattung. Anreise, Abreise und Unterkunft sind nicht Bestandteil des Vertrages und erfolgen auf eigene Kosten und Gefahr. Unterkunft und Kurtaxe stellt die Unterkunft direkt in Rechnung und ist auch an diese zu bezahlen.

§ 4 Rücktritt durch den Teilnehmer
Ein Rücktritt vom Vertrag der Fastenwanderwoche vor Antritt ist jederzeit möglich. Bis vier Wochen kostenfreie Stornierung, bis zu drei Wochen sind 50% des Seminarpreises zu zahlen, bis zwei Wochen vor Beginn erfolgt keine Erstattung des Seminarpreises. Bei Abreise während des gebuchten Seminars erfolgt keine, auch keine anteilige, Erstattung des gezahlten Betrages. Bis zum Anreisetag kann von Ihnen ein Ersatzteilnehmer vorgeschlagen werden. Wird dieser von uns akzeptiert, entfallen die Stornogebühren und der Vertrag geht auf die Ersatzperson über. Der Ersatzteilnehmer kann jedoch von uns zurückgewiesen werden, wenn er den Bedingungen des von uns angebotenen Fastenseminars nicht entspricht.

§ 5 Rücktritt durch den Anbieter
Muss ein Fastenseminar durch unser Verschulden abgesagt werden, werden wir Sie umgehend informieren. Wir leisten Schadenersatz für von Ihnen bereits bezahlte Flug- oder Bahnkosten oder Kosten für die Annullierung. Andere Schadenersatzansprüche uns gegenüber bestehen nicht. Sollte die Fastengruppe durch Verschulden eines Teilnehmers aufgrund seines Verhaltens nachhaltig gestört werden, behalten wir uns das Recht vor, den Vertrag mit diesem Teilnehmer noch während der Laufzeit fristlos zu kündigen. Eine Schadenersatzforderung gegenüber uns besteht dann nicht. 

§ 6 Körperliche Anforderungen
Das angebotene Fastenwandern dient der Gesundheitsvorsorge im Rahmen der Erwachsenenbildung und ist ausschließlich an Gesunde gerichtet. Es handelt sich nicht um Heilfasten im klinischen Sinne unter ärztlicher Leitung. Die gesundheitliche Eignung für das gesamte Fastenprogramm sowie die Teilnahme am Fitnessprogramm ist Grundvoraussetzung und wird von uns nicht vor Ort überprüft. Ein Einschreiten unserseits ist Pflicht, wenn die fehlende Eignung offensichtlich ist. Mit der Buchung versichern Sie, dass Sie diese Voraussetzungen erfüllen, freiwillig und in eigener Verantwortung gebucht haben und über 18 Jahre alt sind. Im Zweifel konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, der Ihnen ein Attest für die Teilnahme ausstellt. Jeder Teilnehmer bestätigt mit der Buchung, dass er/sie schwindelfrei ist. 

§ 7 Unterkunft

Wir behalten uns vor, eine andere, gleichwertige Unterkunft als beschrieben zu wählen, falls Gründe vorliegen, die ein Bewohnen der gewählten Unterkunft oder einen reibungslosen Ablauf des Fastenseminars in der Unterkunft unmöglich machen. Ein Anspruch auf Rücktritt vom Vertrag oder ein Anspruch auf anteilige Erstattung des Seminarpreises besteht nicht. Jeder Teilnehmer schließt mit der Unterkunft einen eigenen Vertrag ab. Die Kosten der Unterkunft werden von uns nicht in Rechnung gestellt.

§ 8 Haftung, Haftungsbeschränkung, Verjährung
Jeder Teilnehmer erklärt mit der Buchung, dass er eigenverantwortlich handelt, dafür die volle Verantwortung während des gesamten Fastenseminars trägt und dass er ausreichend versichert ist. Die Kosten für einen Rücktransport oder einen Rettungsdienst aufgrund einer Verletzung während der Wanderungen oder während des Fitnessprogramms trägt der Teilnehmer. Der Teilnehmer ist für geeignetes Schuhwerk und geeignete Kleidung selbst verantwortlich.
Wir haften für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung. Eine für den Fall schuldhafte Vertragsverletzung durch uns auf Schadensersatz wird dahingehend begrenzt, dass wir
nur bei grobem Verschulden von uns oder unseren angestellten Mitarbeitern haften.
Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit es um die Verletzung von Körper, Leib und Leben geht. 

Ihre Ansprüche verjähren innerhalb von 12 Monaten nach Kursende. Von der Verjährung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Handlungen, hier gilt die gesetzliche Verjährung.
Gewährleistungsansprüche müssen innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Fastenwanderwoche an uns gerichtet werden. Nach Ablauf dieser Frist können Sie diese Ansprüche nur geltend machen, wenn Sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert waren und nach Wegfall des Hinderungsgrundes die Geltendmachung unverzüglich nachgeholt haben. 

§ 9 Schlussbestimmungen
Gerichtsstand ist Wohnort des Klägers. 

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder nicht durchführbar sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt. 

Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen und/oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform. 

Stand Mai 2020 Susanne Gottschalk Jeuner et Randonner,  Hameau de Sigalas, F-30170 Pompignan, Frankreich.

 

 

Datenschutz

 

Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Wenn Sie uns bei einer Anfrage per Email oder über unsere Homepage Ihre Daten zwecks Angebotserstellung nennen, so erfolgt das auf freiwilliger Basis. Sie können die Löschung Ihrer Angaben verlangen sofern es nicht zu einem Vertrag kommt. Teilen Sie uns das bitte dann schriftlich mit. Kommt es zu einem Vertrag benötigen wir Namen und Anschrift für die Rechnung.  Für die eventuelle Ausstellung der Hochschwarzwaldkarte benötigen wir zusätzlich das Geburtsdatum. Diese Daten (Namen, Adresse und Geburtsdatum) leiten wir  an unsere Dienstleister (Hotel, Pension) weiter, damit diese Ihnen für die Unterkunft eine Rechnung und die Hochschwarzwaldkarte ausstellen können. Sofern für Gäste aus dem Ausland für die Ausstellung der Hochschwarzwaldkarte die Reisepassnummer erforderlich ist, fragen wir diese bei Ihnen an und leiten diese an unseren Dienstleister weiter. Auskünfte zur Datennutzung erteilt Ihnen Susanne Gottschalk direkt. Siehe auch "Datenschutz" im unteren Teil dieser Seite. Diese enthält Hinweise zu Google Analytics. Sie können von Ihrem Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde Gebrauch machen. 

Stand: Februar 2020, Gottschalk Jeuner et Randonner, Hameau de Sigalas, F-30170 Pompignan, Frankreich